Vorstandswahlen 2019

Kandidaten für die Vorstandswahlen 2019

In Kürze wird über die neue Zusammensetzung des Vorstands der Rechtsanwaltskammer Braunschweig abgestimmt. Folgende Kandidaten stellen sich dabei zur Wahl:

Michael Schlüter

Michael Schlüter

Herr Rechtsanwalt und Notar Michael Schlüter, geb. im Jahr 1955, begann im Wintersemester 1974/75 das Studium der Rechtswissenschaften an der Georg-August-Universität in Göttingen und legte 1981 sein erstes Staatsexamen in Hannover ab. Sein Rechtsreferendariat absolvierte er im Bezirk des Oberlandesgerichtes Braunschweig und schloss es 1983 mit dem zweiten Staatsexamen ab.

Seit 1983 betreibt Herr Rechtsanwalt und Notar Schlüter seine Kanzlei in Braunschweig und ist seit 1999 Mitglied des Vorstandes und nach der Tätigkeit als Schatzmeister nunmehr seit dem 29. März 2003 Präsident der Rechtsanwaltskammer.


Andreas Ronsöhr

Andreas Ronsöhr

Geboren 1967 in Göttingen, Vater von zwei Kindern und glücklich verheiratet. Studium an der Universität Göttingen von WS 1989 bis SS 1994. Referendariat in Braunschweig. Seit 1996 zur Anwaltschaft zugelassen. Im gleichen Jahr Eintritt als Partner in die Kanzlei Gebhardt & Partner, Northeim. Seit Anfang des Jahres 2000 auch „Fachanwalt für Arbeitsrecht“ und seit 2005 ferner „Fachanwalt für Verkehrsrecht".
Seit 2003 Mitglied des Vorstands der RAK Braunschweig und dort seit 2012 Präsidiumsmitglied, zunächst als Schatzmeister und seit 2013 als Vizepräsident.

Meine Ziele
Die anwaltliche Selbstverwaltung stellt für mich ein hohes Gut dar und ist die Säule einer starken und unabhängigen Anwaltschaft. Das ist Grund genug, mich für die ehrenamtliche Tätigkeit bei der RAK Braunschweig zu engagierten./> Die Themen der Digitalisierung und des freien Dienstleistungsverkehrs werfen neue Probleme auf. Sie sind gerade für die Anwaltschaft und die anwaltliche Berufsausübung nicht zu unterschätzen. An der Lösung dieser Probleme möchte ich mitwirken. Durch Europa und die Freizügigkeit kommen Herausforderungen auf uns zu und es drängen neue Rechtsdienstleister auf den Markt. Starke gesellschaftliche Kräfte stellen die Sinnhaftigkeit und Notwendigkeit der für die Qualität der Rechtsberatung errichteten Regelungen des Rechtsdienstleistungsgesetzes in Frage. Es ist unklar, in welche Richtung sich die Politik zu diesen Fragen entwickeln wird. In jedem Fall wird aber eine Liberalisierung des Rechtsberatungsmarktes erhebliche Auswirkungen auf die Regelungen zur anwaltlichen Berufsausübung haben.
In Zeiten der Veränderung möchte ich die Geschicke im Interesse einer freien Advokatur im Vorstand mitgestalten. Ich freue mich, wenn Sie mir erneut Ihr Vertrauen schenken und mir Ihre Stimme geben.
Gerne erreichen Sie mich unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

 


Christoph Höxter

Christoph Höxter

Seit 25 Jahren Rechtsanwalt in Braunschweig, seit 2003 im Kammervorstand und dort Vorsitzender der Abteilung für Ausbildung der nichtjuristischen Mitarbeiter/innen. Hier haben wir in den zurückliegenden Jahren einiges erreicht: erst einen einheitlichen Aufgabenausschuss für den Kammerbezirk, dann einen gemeinsamen Prüfungsausschuss für alle Standorte. Dafür war Geduld und Überzeugungsarbeit notwendig, damit alle an einem Strang ziehen – und das gern. Mit der Umsetzung der neuen Ausbildungsverordnung sind wir auf gutem Weg. Mir macht diese Aufgabe Spaß und ich möchte sie auch weiterhin wahrnehmen. Besonders die Gewinnung von Auszubildenden in Zeiten des demographischen Wandels wird hierbei ein großes Thema sein. Darüber hinaus will ich mich gern weiter für die Interessen der Anwaltschaft gegenüber Justiz und Politik einsetzen, im regionalen und überregionalen Rahmen. Das kostet Zeit und Kraft, die Sache ist es mir wert.


Dr. jur. Peter Beer

Dr. jur. Peter Beer

Herr Rechtsanwalt Dr. Peter Beer, geb. im Jahr 1966, studierte Rechtswissenschaften an der Georg-August-Universität in Göttingen, 1991 beendete er sein Studium durch Ablegen des ersten juristischen Staatsexamens in Hannover. Sein Referendariat absolvierte er im Bezirk des Oberlandesgerichtes Braunschweig und legte 1996 sein zweites Staatsexamen in Hannover ab. Seine Kanzlei betreibt er seit 1996 in Braunschweig. Im Jahr 2006 promovierte er zum Dr. jur.

Mitglied des Vorstandes ist Herr Rechtsanwalt Dr. Beer seit dem 2. Februar 2007. 

Seit dem 10.04.2013 ist Herr Dr. Beer Schatzmeister der Rechtsanwaltskammer Braunschweig.


Anna Wehmeyer

Anna Wehmeyer

Frau Rechtsanwältin Anna Wehmeyer (geb. Szymanska, 16.09.1979) nahm im Wintersemester 2000 ihr Studium der Rechtswissenschaft an der Universität Bielefeld auf. Das erste juristische Staatsexamen absolvierte Frau Rechtsanwältin Wehmeyer 2006 an der Universität Hamburg.
Ihr Referendariat legte Sie im Bezirk des Oberlandesgerichts Celle ab und absolvierte 2008 das zweite juristische Staatsexamen.
2009 ist sie als Rechtsanwältin mit Kanzleisitz in Buxtehude zugelassen worden und seit 2012 (seit 2015 als Fachanwältin für Arbeitsrecht) in der Kanzlei Mühe, Weitzel und Kollegen in Salzgitter tätig.

Mitglied des Vorstandes der Rechtsanwaltskammer Braunschweig ist Frau Rechtsanwältin Anna Wehmeyer seit dem 22.04.2015.


Jan T. Ockershausen

Jan T. Ockershausen

Jan Thomas Ockershausen, Jahrgang 69, studierte Jura in Göttingen und Heidelberg. Nach seinem 1. Staatsexamen absolvierte er das Referendariat am Oberlandesgericht Düsseldorf.
Nach Tätigkeiten als freiberuflicher Rechtsanwalt in Stendal und Detmold ist er seit 2008 Rechtsanwalt und Partner in der renommierten Göttinger Rechtsanwaltssozietät Menge Noack.
Seit 2015 ist Rechtsanwalt Jan Thomas Ockershausen zusätzlich zum Notar für den Amtsgerichtsbezirk Göttingen bestellt.
Rechtsanwalt Jan Thomas Ockershausen ist Fachanwalt für Arbeitsrecht, Fachanwalt für Erbrecht sowie Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht.
In seiner Freizeit engagiert sich Jan Thomas Ockershausen auf vielfältige Weise ehrenamtlich. Zudem besucht er gerne Opernhäuser, klassische Konzerte und das Theater und spielt mit großer Begeisterung Golf.

 


Tina Voigt

Tina Voigt

Frau Rechtsanwältin Tina Voigt, geb. im Jahr 1981, studierte in Jena an der Friedrich-Schiller-Universität Rechtswissenschaften und schloss ihr Studium mit dem Ersten juristischen Staatsexamen im Jahr 2008 ab. Das Referendariat absolvierte sie im Bezirk des Landgerichts Gera und beendete dieses im Jahr 2010 durch das Zweite juristische Staatsexamen. Seit 2012 ist sie als selbständige Rechtsanwältin mit Kanzleisitz in Schöningen tätig. Gegenwärtig wird der Erwerb des Fachanwaltstitels im Arbeitsrecht angestrebt. Frau Rechtsanwältin Tina Voigt betätigt sich vorwiegend auf dem Gebiet des Miet-, und Arbeitsrechts. Darüber hinaus ist sie für kleine und mittelständige Unternehmen beratend tätig.